Angehörige

„…und wo bleibe ich?“

Im familiären und partnerschaftlichen Umfeld von psychisch erkrankten Menschen nimmt die Erkrankung zunehmend mehr Raum ein. Sie bindet Energie und wird zum alles bestimmenden Thema. Neben der seelischen Belastung wachsen die alltäglichen Aufgaben. Es entstehen oftmals bedrohliche Ängste: wie geht es weiter, schaffe ich das alles, wie soll ich alles unter einen Hut bringen, wie lange noch? Zu den Sorgen über den Partner gesellen sich unter Umständen Gedanken über die wirtschaftliche und soziale Zukunft einer Familie.

In einer solchen Situation ist es gerade für Angehörige wichtig, nicht den Boden unter den Füßen zu verlieren.

Nutzen Sie das Angebot, unter fachkundiger Beratung wieder Energie zu gewinnen, neue Perspektiven zu erkennen, Ängste nachhaltig zu verarbeiten. Seien Sie sich selbst wieder wichtig.